Fatih Mutlu im Amt bestätigt

Am 10.12.2016 fand die ordentliche Repräsentantenversammlung der Islamischen Religionsgemeinschaft Schleswig-Holstein e.V. in Neumünster statt. Nachdem der Vorstand den Mitgliedern ihren Jahresbericht vorgetragen haben, wurde er entlastet. Fatih Mutlu stellte sich als Vorsitzender zur Wiederwahl. Er wurde von allen anwesenden Repräsentanten einstimmig gewählt. Der weitere Vorstand besteht aus folgenden Personen: 1. Stellvertretender Vorsitzender Dr. Mohamed Mekhamer, 2. Stellvertretender Vorsitzender Ibrahim Yazici und Kassenwart wurde Erkan Günes. Ebenfalls im neuen Vorstand sind Manal Youness, Asiye Günes, Kadir Capan und Nuri Altürk.

Fatih Mutlu sagte nach der Wahl: „Ich bedanke mich für das Vertrauen. Das Wahlergebnis bestärkt mich sehr. Es ist gut den Rückenwind unserer Mitgliedergemeinden zu haben. Ich freue mich sehr auf meine neue Amtszeit.

Ein weiterer Höhepunkt war die Vorstellung neuer Gemeinden aus Schleswig-Holstein. Der neu entstandene Afghanische Verein Kiel und das Islamische Zentrum Nordfriesland aus Husum sind interessiert an einer Mitgliedschaft. Bis zur nächsten Repräsentantenversammlung wollen die Gemeinden mit der SCHURA Schleswig-Holstein im Dialog sein und sich kennenlernen. Dort soll mit Beschluss der jetzigen Mitglieder die Mitgliedschaft vergeben werden.

Zum Schluss wurden die Ziele für die nächsten zwei Jahre aufgezählt und besprochen. Besonders viel Platz nahmen hier die Annerkennung als Religionsgemeinschaft, die Aussichten eines Staatsvertrages, ein islamischer Religionsunterricht nach §7.3 GG,  Wahlinfoveranstaltungen zum Wahljahr 2017, der Tag der offenen Moschee 2017 und der innerislamische Dialog ein.

„Uns freut es, dass die Muslime in Schleswig-Holstein sich für die SCHURA interessieren. Ich bin mir sicher das wir mit unserer Arbeit noch mehr Menschen erreichen werden. Wir werden uns für mehr Dialog und Partizipation der Muslime in Schleswig-Holstein einsetzen, um das interreligiöse Leben in Schleswig-Holstein lebendiger machen“, sind die abschließenden Worte Mutlus.

 

Zusätzliche Informationen