Heute begehen die Muslime die Kadr-Nacht

Dieser Nacht im letzten Drittel des Ramadan wird sehr viel Bedeutung bemessen. In dieser begann Nacht die Herabsendung des Korans, als Leitfaden für das Leben im Diesseits. Der Koran macht die Kadr-Nacht zu einer besonderen Nacht.
 
Die Kadr Nacht bittet den Muslimen jedes Jahr eine Gelegenheit, die man im gesamten Leben nur einmal bekommt, da ihr Wert segenreicher als Tausend Monate ist. Somit vervielfacht sich auch der Wert der Gottesdienste in dieser Nacht. Der Engel Dschibril kommt auf die Erde herab, um Frieden und Seligkeit zu bringen.
 
Wir bedauern sehr, dass auch in diesem Ramadan in vielen islamischen Ländern Sehnsucht nach Frieden herrscht. Menschenrechte werden missachtet und ungerechte Kriege werden geführt. Wir sind Zeugen von schlimmen Dramen. Unschuldige Menschen, Kinder und Frauen sind von Terror und Krieg betroffen. Dies betrübt uns sehr und überschattet die Freude im Ramadan.
Anlässlich der gesegneten Kadr-Nacht müssen wir in unseren Gebeten auch an die Armen, Unterdrückten und Notleidenden denken. Das ist ein Teil der Verantwortung, die wir als Muslime gegenüber den Anderen haben.
Um diese Nacht auf beste Weise zu nutzen, sollten wir und unsere Familien den Koran lesen und versuchen ihn besser zu verstehen. Wir sollten über den Koran und den Islam reflektieren und folgendes überlieferte Bittgebete wiederholen: „Oh Allah, du bist verzeihend, du liebst es zu verzeihen, verzeihe auch mir.“ (Tirmizî, Daawât, 84)
Möge Allah uns zu jenen zählen, die die Bedeutung dieser Nacht erkennen. Und mögen wir alle das Ramadan-Fest bei guter Gesundheit erleben.
Die Sura Al-Kadr (97):
1) Wir haben ihn wahrlich in der Nacht des Schicksals herabgesandt.
2) Und was läßt dich wissen, was die Nacht des Schicksals ist?
3) Die Nacht des Schicksals ist besser als tausend Monate.
4) In ihr kommen die Engel und der Geist mit ihres Herrn Erlaubnis herab, mit jeglichem Auftrag.
5) Frieden ist sie bis zum Anbruch der Morgenröte.

Zusätzliche Informationen