Ramadanfest

Wir wünschen allen ein gesegnetes Fest!

Für Muslime sind Feste besondere Tage. Hier teilen wir unsere Freude und Liebe. Nach einem Monat des Fastens, des Enthaltens von sowohl Erlaubten, als auch Verbotenem, einem Monat indem Muslime in Moscheen, zu Hause und in der Öffentlichkeit Nachbarn, Freunde und Verwandte zum Iftar eingeladen haben, einem Monat indem der Koran rezitiert worden ist und man sich mit religiösen Texten auseinander gesezt hat, einem Monat wo man zusammen gerückt ist wird das Ramadanfest, das Fest der  Gemeinschaft  durchaus auch mit  interreligiösen Nachbarschaften und Bekannschaften freudig begangen.

An diesen schönen Festtagen beten wir füreinander und wünschen uns, dass sich alle versöhnen. Wir besuchen unsere Verwandten und pflegen unsere Beziehung zu ihnen, um der prophetischen Anweisung gerecht zu werden.

"Möge Allah all unsere Gottesdienste annehmen und uns das erlernte in diesem gesegneten Monat bewusst werden. Es ist wichtig seine religösen Feste im besten Sinne zu feiern. Allen Muslimen ein schönes İd al-Fitr. Gratuliert euren Eltern und Freunden, solltet ihr Streit haben, nutzt das Fest zum vertragen. Mögen wir noch viele Feste erleben." Sind die Freitagsgrüsse von Fatih Mutlu, Vorsitzender der SCHURA Schleswig-Holstein.

Das Ramadanfest geht über drei Tage.

Zusätzliche Informationen