Ein gesegnetes Opferfest

Das Opferfest ist das wichtigste islamische Fest und erinnert an die Opferbereitschaft Abrahams und seines Sohnes Ismael. Nach den theologischen Bestimmungen beginnt das Opferfest (Id al Adha) am Donnerstag, 24. September 2015. Im Anschluss an die Pilgerfahrt (Hadsch) begehen Muslime weltweit dieses große Fest. Die Opferfesttage sind wichtige Tage der Gemeinschaft und der gesellschaftlichen Solidarität. Die an diesen Tagen empfundene Freude miteinander zu teilen, ist das wichtigste Merkmal, das sie auszeichnet.
Die Worte des Vorsitzenden der SCHURA S.-H. Mutlu sind: „Heute ist ein besonderer Tag, an dem die Hadsch, eine der fünf Säulen des Islams, durchgeführt wird. In diesem Augenblick besuchen Millionen Muslime die Kâba, das Haus Allahs, und führen damit ihre Hadsch durch. Überall auf der Welt opfern Muslime, um ihrer Ergebenheit Ausdruck zu verleihen. Auf diese Weise wird die Welt zum Schauplatz eines globalen Gottesdienstes (Ibâda). Im Namen der SCHURA Islamischen Religionsgemeinschaft Schleswig-Holstein wünsche ich allen Muslimen in Schleswig-Holstein und der Welt ein gesegnetes Opferfest. Wir beten an diesem Fest zu unserem Herrn, dass das Blutvergießen in allen Kriegsgebieten insbesondere im Irak und in Syrien ein Ende findet und dass das Opferfest unseren Mitgliedern und der ganzen Menschheit Frieden, Segen und Wohl bringt.“ Im Bezug zu der Flüchtlingssituation in Schleswig-Holstein sagte er: „Wir sind uns als muslimische Gemeinschaft der Lage bewusst und werden unser Netzwerk in Schleswig-Holstein gezielt ausnutzen und den Flüchtlingen helfen wo und wie wir können. Hierfür stehen wir bereits mit dem Innenministerium in Verbindung. Unsere Gebete sind mit den Menschen, die aufgrund von Krieg und Verfolgung bei uns in Schleswig-Holstein eine neue Heimat finden möchten.“

Zusätzliche Informationen