"Allen ein gesegnetes Opferfest"

Eid al Adha

 

 „Ich wünsche allen ein gesegnetes Eid-al Adha / Opferfest. Die Festtage sind wichtige Tage der Gemeinschaft und der gesellschaftlichen Solidarität. Die an diesen Tagen empfundene Freude miteinander zu teilen, ist ein wichtigste Merkmal, das sie auszeichnet. Das Opfern bringt uns Gott näher. Unser Fest wird umso bedeutender, je mehr wir die Begeisterung und das Glücksgefühl gemeinsam mit Kindern, Frauen und Männern, Ãlteren und Jüngeren, also mit allen Muslimen teilen.

Lasst uns aber auch unsere nichtmuslimischen Nachbarn und Bekannten an unserer Freude teilhaben. Strecken wir auch ihnen unsere offenen Arme entgegen mit Geschenken, Grüßen und Gesprächen. In diesem Sinne versuchen wir jedes Jahr aufs Neue durch den Opfer-Gottesdienst unserer Verantwortung nachzukommen und Gottes Wohlgefallen zu erlangen. Ich freue mich in diesem Rahmen besonders auf unser Opferfestempfang im Lübecker Rathaus. Hier werden wir das Opferfest, welches alle monotheistischen Religionen vereint gemeinsam begehen.

In diesem Sinne wünsche ich der gesamten islamischen Welt ein gesegnetes Eid-al Adha und bitte Allah den Allmächtigen, er möge unsere Geschwisterlichkeit stärken und alle Kriege und Konflikte beenden. Möge Gott unsere Kurban-Spenden annehmen. Möge er auch die Gottesdienste unserer Geschwister annehmen, die sich in diesen Tagen auf die Pilgerfahrt begeben haben.“

Fatih Mutlu, Vorsitzender der SCHURA – Islamische Religionsgemeinschaft Schleswig-Holstein

Zusätzliche Informationen